Veranstaltungen

Veranstaltung

2. Fachkonferenz: Losgröße 1

Losgröße 1 ist eine der zentralen Anforderungen von Industrie 4.0 und wird immer stärker zum Wettbewerbsfaktor für produzierende Unternehmen.

Foto: Claas

Foto: Claas

Der Weg zur individuellen Produktion

Die individuelle Massenproduktion – Stichwort Losgröße 1 – ist eine der zentralen Anforderungen von Industrie 4.0 und wird zukünftig immer stärker zum Wettbewerbsfaktor für produzierende Unternehmen.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, ermöglichen auch die Vorträge sowie interaktiven Workshops der kommenden Fachkonferenz Losgröße 1 vom 28. Februar bis 1. März 2018 wieder spannende Einblicke, wie weltweit tätige Marktführer dem Individualitätsanspruch ihrer Kunden begegnen und in Wettbewerbsvorteile für beide Seiten wandeln.

Thematische Schwerpunkte der 2. Fachkonferenz Losgröße 1 und Mass Customization:

  • Mass Customization als Erfolgsfaktor
  • Modulare Produktwelten in der Fertigung
  • Digitale Durchgängigkeit bei Losgröße 1
  • Komplexitäts- und Variantenmanagement
  • Produktkonfiguratoren – was will der Kunde?
  • Neue Geschäftsmodelle durch Mass Customization
  • Künstliche Intelligenz in der individualisierten Fertigung

Best Practice Beispiele von Siemens, Schmitz Cargo Bull, CLAAS, Mitsubishi, John Deere und vielen mehr zeigen Ihre Erfahrungen mit Losgröße1 Fertigung zu Serienkosten. Der Keynote-Sprecher Dr.-Ing. Hans Schumacher, President & CEO zeigt wie die Dürr Systems AG mit der steigenden Komplexität umgeht.

Losgröße 1 „live“ erleben Sie bei der Werksführung bei der CLAAS KGaA mbH im Werk Harsewinkel, dem weltweit führenden Hersteller von Landmaschinen und Agrarelektronik.

Sichern Sie sich 10 % Preisvorteil, wenn Sie sich in der Anmeldung auf den Sponsor Trebing+Himstedt beziehen.

Programm herunterladen und anmelden

Ihr Ansprechpartner

Katja Große Marketing Executive