SAP Global Batch Traceability (SAP GBT)

Chargenrückverfolgung gibt Einblick in Produktchargen-Genealogien

Mit SAP Global Batch Traceability (SAP GBT) haben Sie die Möglichkeit Objekte, z. B. eine Charge, über SAP- und Nicht-SAP-Systeme hinweg lückenlos zu verfolgen. Im Falle eines Rückrufs oder einer Rücknahme gewährleistet SAP GBT die Einhaltung gesetzlich vorgeschriebener Meldezeiten. Zudem unterstützt SAP GBT Sie bei der Minimierung von Kosten und Unternehmensrisiken. Sie können auch mehrere Objekte, z. B. Chargen, gleichzeitig analysieren.

Unterstützte Prozesse

SAP GBT unterstützt die Identifizierung verfolgter Objekte, z. B. Chargen, die auf Grund einer Produktreklamation überprüft werden müssen. Anhand vorgegebener Attribute können Sie systemübergreifend nach Chargen suchen. SAP GBT zeigt daraufhin ein globales Netzwerk für die Chargenrückverfolgung als Tabelle oder Grafik an.

Vorteile

  • Transparenz und Chargenrückverfolgung über alle internen und externen Produktionsnetzwerke, einschließlich der Vergabe von Unteraufträgen, die nicht mit Ihrem SAP ERP verbunden sind
  • Effiziente Chargen-Sperrung und Rückruf, Ursachenanalyse von betroffenen Produkten und Sie erkennen sofort betroffene schlechte Chargen auf Lager
  • Minimierung der Kosten verursacht durch fehlerhafte Chargen
  • Unterstützt die Einhaltung gesetzlicher Meldefristen
  • Haftungsbegrenzung im Zusammenhang mit fehlerhaften Produktchargen
  • Schutz Ihrer Kunden
  • Schutz Ihrer Marke

SAP Global Batch Traceability

Ihr Ansprechpartner

Sabine Schröder Vertriebsassistentin