SAP Asset Intelligence Network (SAP AIN)

Das SAP Asset Intelligence Network bietet eine gemeinsame, cloudbasierte Netzwerkplattform für alle Beteiligten eines Anlagen-Ökosystems – wie Bedienkräfte, Händler, Hersteller und Anbieter technischer Dienstleistungen etc. Ziel ist es, die Anlagenleistung während des gesamten Lebenszyklus zu optimieren und eine Zusammenarbeit im Anlagennetzwerk zur Verbesserung der Service- und Wartungsprozesse aufzubauen.

Darüber hinaus kann das Netzwerk als gemeinsames Repository und Kooperationsplattform für Anlagen verwendet werden. So lassen sich autorisierte Beteiligte für die Szenarioplanung, den Austausch von Daten und Analysen sowie Wertschöpfung mit digitalen Anlagenzwillingen verbinden.

Das SAP Asset Intelligence Network (AIN) soll Hersteller, Betreiber und Dienstleister in der Cloud zusammenbringen - mit dem Ziel, Equipment-Daten standardisiert zur Verfügung zu stellen und physisches Equipment einheitlich virtuell zu repräsentieren.

Kostenlose Live-Demo anfragen

Die Plattform für Anlagendaten

Über das SAP Asset Intelligence Network teilen Hersteller, Dienstleister und Anlagenbetreiber auf einer Cloud-basierten Plattform ihre Daten miteinander. Ein Hersteller stellt etwa die Stammdaten für ein bestimmtes Modell zur Verfügung. Kunden, die diese Maschine oder dieses Bauteil nutzen, können die Daten in ihre Systeme übernehmen und mit den bereits vorhandenen Stammdaten verbinden. Die Daten bleiben so ohne aufwändige manuelle Arbeit und Medienbrüche aktuell. Das SAP Asset Intelligence Network ist ein Geschäftsnetzwerk, das auf der SAP Cloud Platform basiert.

Das SAP AIN-Prinzip

SAP Asset-Intelligence-Network-Komponenten

Applikationen

Applikationen mit dem Fokus auf Equipment, Verwaltung, Services, Bekanntmachungen, Kollaborationen zwischen Partnern (Performance Improvement) usw.

Inhalte

Ein Cloud-Portal mit standardisiertem Inhalt, welches Dokumente, Modell & Equipments definiert. Das Ganze wird gespeichert und geteilt, um eine konsistente Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Netzwerk

Ein gesichertes Public-Netzwerk, um sich mit verschiedenen Geschäftspartnern zu verbinden. Für eine firmenübergreifende Zusammenarbeit

Hersteller, Dienstleister und Betreiber profitieren

Dabei profitieren alle Beteiligten auf unterschiedliche Weise: Zum einen natürlich die Hersteller, indem sie wenig standardisierte Herstellerportale ersetzen und automatisieren können, aber auch fundierte Erkenntnisse über den Einsatz ihrer Produkte gewinnen. Die Dienstleister profitieren im Rahmen von kollaborativen Szenarien. Und Anlagenbetreiber kommen zu mehr Effektivität und Genauigkeit ihrer Anlageninformation, um insbesondere Kosten, Leistungen und Risiken zu optimieren.

SAP Asset-Intelligence-Network-Vorteile

Mit Hilfe der Cloud-basierten Internet of Things (IoT) -Technologie kann Ihnen das SAP Asset Intelligence Network helfen:

  • Verbindung zu einem zentralen Hub für alle Betreuer des Unternehmens Asset Management (EAM)
  • Erhöhen Sie die Qualität der Asset-Daten mit einem Weltklasse-Produktdatenmanagement (PDM)
  • Vereinfachen Sie das Collaborative Asset Management, indem Sie gemeinsame Metadaten im Netzwerk speichern
  • Verbessern Sie die Zuverlässigkeit und Reaktionszeiten der Assets und reduzieren Wartungskosten
  • Hersteller: Steigerung der Kundenzufriedenheit, Sicherstellung der Produkthaftung und Verbesserungen auf der Grundlage von Rückmeldungen
  • Betreiber: Profitieren Sie von kompletten Asset-Informationen, maßgeschneiderten Services und weniger Wartungsproblemen

Ihr Ansprechpartner

Katrin Kanter Sales Assistant