Shop-Floor-Integration

Maschinen und Werkzeuge anbinden

Die Grundlage einer digitalen, smarten Produktion ist die vertikale Vernetzung Richtung Geschäftsanwendungen wie SAP ERP und der horizontalen Integration der Assets auf dem Shop Floor. Auf dem Shop Floor (Betrieblicher Hallenboden) gilt es bestehende, unterschiedliche Systeme, Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zu digitalisieren und per Schnittstelle bereitzustellen. Damit wird es möglich, Parameter an die Ressource zu senden und Rückmeldungen an das System zu geben.

Beispiele für Maschinenanbindungen:

  • Maschinen und Komponenten
  • Anlagen
  • Roboter
  • Bearbeitungszentren
  • 3-D Drucker
  • Umgebungsparameter
  • Werkzeuge
  • Pick-to-Light-Systeme
  • Schrauber
  • Scanner
  • Test- / QM-Systeme
  • Laborinformations- und Management-Systeme (LIMS)
  • (Etiketten-)Drucker
  • uvm.

Standardschnittstellen

Trebing + Himstedt unterstützt Kunden dabei, Standardschnittstellen für ihre Anlagen zu definieren, um zukünftig weitere Anlagen per Rollout anbinden zu können. Die Experten orientieren sich dabei am internationalen Standard zur Integration von Unternehmens- und Betriebsleitebene ANSI/ISA-95 (S95). Eine Standardschnittstelle für die Maschinenanbindung aus dem SAP Portfolio ist der SAP Plant Connectivity (SAP PCo), der neben OPC UA auch MQTT, Webservice uvm. unterstützt. Für die Anbindung älterer Maschinen (retrofit) reicht oftmals auch eine Bus-Klemme zur Übertragung von I/O-Signalen.

Ihr Ansprechpartner

Katrin Kanter Sales Assistant